focvs

2014


„fokvs“ und „hokvs pokvs“ begegnet man einer hermetischen umgangsweise mit wörtern, deren separierte buchstaben zu bildern deklariert werden. die semantische implikation der zeichen wird dadurch nahezu zersplittert und es entsteht eine choreographie. beim fokus ist diese aufgrund des äußerst spärlichen materials (5 buchstaben) entsprechend limitiert und mündet in einer überführung, fast möchte man sagen: verklärung in die sprachlosigkeit. der fokus bündelt selber seine strahlen und läßt sein fadenkreuz aufscheinen.


einfarbiger digitaldruck , 20 seiten.